INFAR

Nachschulung innerhalb der Probezeit

Wen betrifft die Nachschulung innerhalb der Probezeit?

Führerscheinneulinge haben aufgrund besonderer Bedingungen ein höheres Risiko im Straßenverkehr zu verunglücken als reifere und erfahrenere Kfz-LenkerInnen. Deshalb wurden für die ersten beiden Jahre des Führerscheinbesitzes spezielle Regelungen eingeführt. Einerseits dürfen junge LenkerInnen in der Anfangsphase ihres AutofahrerInnenlebens 0,1 Promille Blutalkoholgehalt nicht überschreiten, andererseits wird bei Verstoß gegen diese Vorschrift und bei anderen Verkehrsverstößen wie z.B. Vorrangverletzung, Fahrerflucht, deutliche Geschwindigkeitsüberschreitung etc. eine Nachschulung angeordnet. Werden die Alkoholregeln gebrochen ist ein Nachschulungskurs für alkoholauffällige LenkerInnen zu besuchen, werden andere Verkehrsvorschriften missachtet ist der Besuch eines Nachschulungskurses für verkehrsauffällige LenkerInnen vorgesehen, welcher allerdings nicht mit einem Führerscheinentzug einhergehen muss. Beide Nachschulungstypen werden von der Führerscheinabteilung der Bezirkshauptmannschaft angeordnet.

Was sind Inhalte bzw. Ziele der Nachschulung für verkehrsauffällige LenkerInnen?

Ziel des Kurses ist, sich mit dem eigenen Verhalten im Straßenverkehr auseinanderzusetzen. In den Kursen werden Gespräche in kleinen Gruppen geführt und die TeilnehmerInnen reflektieren die eigene Beziehung zum Auto, beschäftigen sich mit dem Thema Geschwindigkeit und lernen die Faktoren kennen, die Auswirkungen auf das Fahrverhalten haben. Indem die TeilnehmerInnen lernen, Verhaltensmuster zu verstehen, können Strategien entwickelt werden, die in Zukunft besser vor Risiken und Gefahren im Straßenverkehr schützen.

Wie ist der organisatorische Ablauf der Nachschulung?

Die Kurse werden in Feldkirch in den Räumen des INFAR-Vorarlberg (Schlossgraben 10, 4.Stock, gegenüber dem Dom), Bregenz (INFAR Vorarlberg, Scheffelstraße 9), Bludenz (INFAR-Vorarlberg, Bahnhofplatz 1a im Haus der Gesundheit) und in Dornbirn (INFAR Dornbirn, Frühlingsstraße 11 [neue Adresse]) abgehalten. Es finden vier Kurssitzungen à 3 Stunden statt und eine Fahrprobe mit mindestens 30 Minuten Fahrzeit, die von einem Fahrlehrer durchgeführt wird. Insgesamt nehmen pro Kurs maximal 11 Personen teil.

Voraussetzung für den Erhalt einer Kursbestätigung sind die Anwesenheit bei allen vier Kurssitzungen, die Beteiligung an den Gesprächen und Diskussionen sowie die Teilnahme an der Fahrprobe, es gibt jedoch keine Prüfung.

Unter Umständen ist es auch möglich, diese Nachschulung in Form von Einzelgesprächen zu absolvieren.

Wie können Sie sich anmelden?

Sie können Ihr Anmeldeformular, welches Sie von der Behörde erhalten haben, auf dem Postweg (INFAR - Landesstelle Vorarlberg, Schlossgraben 10, 4 Stock, 6800 Feldkirch) bzw. mittels Fax (05522/70599-5) an uns senden oder das Internet-Anmeldeformular verwenden. Selbstverständlich können Sie sich auch per E-Mail oder telefonisch (05522/70599) anmelden, dabei gehen wir gerne persönlich auf Ihre offenen Fragen ein.

Kontakt/Kursorte

Nehmen Sie zu uns Kontakt auf und erfahren Sie wo wir zu finden sind.


Wußten Sie schon...
Schnellanmeldung

Schicken Sie uns Ihre Anfrage für eine Nachschulung oder einen Test mit Ihrer Telefonnummer und wir rufen Sie für die Terminvereinbarung gerne zurück!

Anfrage für:

Telefonnummer: